Select in Baden-Baden

Select am Standort Baden-Baden

Anfahrt
Select in Baden-Baden
Im Rollfeld 38
76532 Baden-Baden

Öff­nungs­zei­ten

Mo.-Do.08.00 – 17.00 Uhr
Fr.08.00 – 15.00 Uhr

Select in Bruchsal

Select am Standort Bruchsal

Anfahrt
Select in Bruchsal
Am Mantel 1
76646 Bruchsal

Öff­nungs­zei­ten

Mo.-Do.08.00 – 17.00 Uhr
Fr.08.00 – 15.00 Uhr

Select in Heilbronn

Select am Standort Heilbronn

Anfahrt
Select in Heilbronn
Neckargartacher Str. 114
74080 Heilbronn

Öff­nungs­zei­ten

Mo.-Do.08.00 – 17.00 Uhr
Fr.08.00 – 15.00 Uhr

Select in Karlsruhe

Select am Standort Karlsruhe

Anfahrt
Select in Karlsruhe
An der Raumfabrik 10
76227 Karlsruhe

Öff­nungs­zei­ten

Mo.-Do.08.00 – 17.00 Uhr
Fr.08.00 – 15.00 Uhr

Select in Mosbach

Select am Standort Mosbach

Anfahrt
Select in Mosbach
Eisenbahnstraße 3
74821 Mosbach

Öff­nungs­zei­ten

Mo.-Do.08.00 – 17.00 Uhr
Fr.08.00 – 15.00 Uhr

SAM - Select Azubi-Management

SAM in Bruchsal

Anfahrt
SAM - Select Azubi-Management
Am Mantel 1
76646 Bruchsal

Öff­nungs­zei­ten

Mo.-Do.08.00 – 17.00 Uhr
Fr.08.00 – 15.00 Uhr

Select Office

Select-Office in Bruchsal

Anfahrt
Select Office
Am Mantel 1
76646 Bruchsal

Öff­nungs­zei­ten

Mo.-Do.08.00 – 17.00 Uhr
Fr.08.00 – 15.00 Uhr

Select in Sinsheim

Select am Standort Sinsheim

Anfahrt
Select in Sinsheim
Neulandstraße 6
74889 Sinsheim

Öff­nungs­zei­ten

Mo.-Do.08.00 – 17.00 Uhr
Fr.08.00 – 15.00 Uhr

Select in Sulzfeld

Select am Standort Sulzfeld

Anfahrt
Select in Sulzfeld
Hauptstraße 61
75056 Sulzfeld

Öff­nungs­zei­ten

Mo.-Do.08.00 – 17.00 Uhr
Fr.08.00 – 15.00 Uhr

Select in Wiesloch

Select am Standort Wiesloch

Anfahrt
Select in Wiesloch
Ringstraße 23
69168 Wiesloch

Öff­nungs­zei­ten

Mo.-Do.08.00 – 17.00 Uhr
Fr.08.00 – 15.00 Uhr

Persönliche Empfehlung

Ihre Daten werden für die Empfehlungszwecke gespeichert und an die Select GmbH übermittelt. Erfahre mehr in unseren AGBs.

Ausbildungsbetrieb werden: Darauf kommt es an

Wichtigste Voraussetzungen

Sie wollen Ausbildungsbetrieb werden und selbst junge Leute ausbilden? Hierzu sind wichtige Voraussetzungen zu beachten.

In erster Linie muss ein Unternehmen rechtliche Vorgaben erfüllen, die vor allem im Berufsbildungsgesetz (BBiG) festgehalten sind. Eine Ausbildungsstätte muss demnach nach Art und Einrichtung für die ausgewiesene Berufsausbildung geeignet sein. Das heißt: Entsprechende fachliche, organisatorische und maschinelle Voraussetzungen sind zu erfüllen.

Weitere gesetzliche Anforderungen für Ausbildungsbetriebe sind im Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) und je nach Berufswahl in der Handwerksordnung zu finden. Sich daraus ergebende Mindestanforderungen an betriebliche Ausbildungen werden dann in Ausbildungsverordnungen festgehalten.

Darin enthalten sind:

  • Berufsbezeichnung
  • Dauer der Ausbildung
  • Ausbildungsrahmenplan
  • Prüfungsanforderungen

Damit stellt ein Ausbildungsbetrieb sicher, dass die gesetzlich vorgesehenen Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt werden. Weiterhin können Unternehmen nur dann Ausbildungsbetrieb werden, wenn ein angemessenes Verhältnis zwischen Auszubildenden und Fachkräften besteht. Ein angemessenes Verhältnis sind 2 Azubis auf 3 – 5 Fachkräfte.

Select als zuverlässiger Personalberater

Wann ist ein Ausbilder geeignet?

Hierbei wird zwischen einer persönlichen und einer fachlichen Eignung unterschieden.

Persönliche Eignung

Hier geht es weniger um die Persönlichkeit einer Fachkraft, sondern darum, wann eine Person aus gesetzlichen Gründen nicht persönlich als Ausbilder geeignet ist. Dies gilt zum Beispiel für Personen, die wegen eines Verbrechens zu einer Haftstrafe von mindestens zwei Jahren verurteilt oder wegen Straftaten verschiedener Art verurteilt wurden.

Fachliche Eignung

Als fachlich geeignet gilt lauf BBiG jemand, der sowohl die beruflichen als auch die berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse und Fähigkeiten hat, um die notwendigen Ausbildungsinhalte zu vermitteln. Diesen Anforderungen entsprechen Fachkräfte, die eine Abschlussprüfung in dem entsprechenden Ausbildungsberuf oder an einer deutschen Hochschule bestanden haben und 2-4 Jahre praktisch in ihrem Beruf tätig waren. Zur Unterstützung der pädagogischen Eignung ist zudem der Ausbildungsschein, der sogenannte AdA-Schein, zu empfehlen.

Gut zu wissen: Kosten und Besonderheiten

Sollte ein Unternehmen nicht alle vorgeschriebenen Voraussetzungen eines Ausbildungsbetriebs erfüllen, so kann für die entsprechenden Bereiche eine Verbundausbildung in Frage kommen. Das können im technischen Bereich beispielsweise Elektro- und Metallgrundlagen oder Prüfungsvorbereitungen sein.

Die jährlichen Kosten liegen laut einer Untersuchung der Deutschen Handwerker Zeitung bei durchschnittlich etwas über 5.000 EUR jährlich. Je nach Berufsausbildung können diese erheblich schwanken. Dieses Geld ist gut angelegt: Wird ein Azubi übernommen, sparen sich Unternehmen mindestens doppelt so hohe Rekrutierungskosten für eine Fachkraft. Die Nicht-Besetzung offener Stellen bleibt somit aus.

Effizientes Ausbildungsmanagement, um passende Auszubildende zu finden

Checkliste für Ausbildungsbetriebe

  • Ist das Unternehmen als Ausbildungsstätte geeignet?
  • Gibt es eine Ausbildungsordnung für die Berufsausbildung?
  • Hat der Betrieb einen Ausbildungsplan erstellt?
  • Stimmt das Zahlenverhältnis zwischen Fachkräften und Auszubildenden?
  • Sind Ausbilder und die verantwortlichen Ausbildenden fachlich und persönlich geeignet?

 

Ihre Ansprechpartnerin

Laura Herrmann
Junior Consultant HR-Services
Tel.: 07251 / 9170-67
Whatsapp:
l.herrmann@select-gmbh.de
auf XING kontaktieren

Zum Stellenmarkt