Jobsuche
Kontakt
Liliya Pasichnyk
Select in Baden-Baden

Im Rollfeld 38 - 76532 Baden-Baden

Nina Zivkovic
Select in Bruchsal

Am Mantel 1 - 76646 Bruchsal

Select in Heilbronn

Neckargartacher Str. 114 - 74080 Heilbronn

Juliane Schill
Select in Karlsruhe

An der Raumfabrik 10 - 76227 Karlsruhe

Jennifer Eisen
Select in Mosbach

Eisenbahnstraße 3 - 74821 Mosbach

Sina Köhl
Select in Sinsheim

Neulandstraße 6 - 74889 Sinsheim

Jennifer Mohr
Select in Sulzfeld

Hauptstraße 61 - 75056 Sulzfeld

Select in Wiesloch

Ringstraße 23 - 69168 Wiesloch

Jobs als
Buchhalter (m/w/d)

Buchhalter: Vielfältiger Beruf

Du bist ein wahrer Zahlenjongleur? Dein Leitsatz ist Soll an Haben? Als Buchhalter kennst Du die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung und die handelsrechtlichen Vorschriften. Mit ihrer Arbeit legen diese die Basis für grundlegende Handlungsentscheidungen für Arbeitgeber, die auf klaren Zahlen basieren. Damit ist dieser Beruf in Unternehmen nicht mehr wegzudenken.

In unserem Stellenmarkt findest Du viele spannende Stellenangebote als Buchhalter in Bruchsal, Karlsruhe und Umgebung.

Alle Infos zum Beruf des Buchhalters

Was macht ein Buchhalter?

Von wegen trocken: Das Aufgabenspektrum als Buchhalter ist breit gefächert und meist aufregender, als es auf den ersten Blick erscheint. Kundengeschäfte, Lohnzahlungen, Einkauf von Waren oder Kredite – Buchhalter haben alle Zahlen fest im Blick und dokumentieren alle Geschäftsvorfälle. Weiterhin klären sie steuerliche Fragen, erstellen Rechnungen und fertigen Steuererklärungen an. Je nach Bereich fallen zudem spezifische Aufgaben an, wie zum Beispiel:
In diesem Bereich werden alle eingehenden und ausgehenden Rechnungen verbucht. Kreditoren­buchhalter sind, neben der Rechnungslegung, unter anderem für die Reise­kosten­abrechnung und für das Organisieren von Daueraufträgen verantwortlich.
In dieser Sparte werden die Lohn- und Gehalts­abrechnungen der Mitarbeiter veranlasst. Hierzu zählt neben der korrekten Berechnung auch das Veranlassen der Auszahlungen. Zudem pflegen Buchhalter in dieser Position die Stamm­daten, führen die Personal­akte und kontrollieren Über­stunden sowie Fehlzeiten.
Finanzbuchhalter haben verschiedene Aufgaben inne. Hierzu zählen:
  • Durchführung des Mahnwesens
  • Erstellung von Auswertungen und Statistiken
  • Überwachung der Zahlungseingänge
  • Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse nach HGB
  • Zusammenarbeit und Austausch mit dem Steuerberater
Um nur einige Aufgaben­bereiche in der Finanz­buchhaltung zu nennen.
In diesem Bereich werden die Immobilien, Maschinen und Anlagen verwaltet. In das Aufgabengebiet fällt folglich das Bewerten und Buchen der Zu- und Abgänge des Anlage­vermögens sowie das Ermitteln und Buchen der Abschreibungen.
Bilanzbuchhalter haben den vollen Überblick über die Entwicklung der Einnahmen und Ausgaben. Sie bewerten Bilanzen, sodass sie der Geschäfts­leitung und dem Management Empfehlungen für unternehmerische Entscheidungen mitgegeben können.
Je nach Unternehmensgröße gibt es für jeden der Bereiche einen Mitarbeiter. Anders sieht es in kleineren Unternehmen aus. Hier sind Generalisten gefragt, die einen breiten Tätigkeitsbereich abdecken. Damit führen Buchhalter eine sehr wertvolle Aufgabe aus und nehmen eine Schlüssel­funktion in Unternehmen ein. Engagierte Experten werden daher immer von Unter­nehmen gesucht.

Welche Ausbildung ist für den Beruf Buchalter erforderlich?

Eine klassische Berufs­ausbildung gibt es nicht, weshalb der Begriff „Buchhalter“ keine geschützte Berufsbezeichnung ist. Arbeitgeber verlangen jedoch in der Regel eine erfolgreiche abgeschlossene kaufmännische Ausbildung wie eine Ausbildung als Büro­kaufmann/-frau oder als Steuerfachangestellter.

Alternativ kann eine Weiterbildung zum Buchhalter in Voll- oder Teilzeit absolviert werden. Mit entsprechender Berufserfahrung im Finanz- und Rechnungswesen sowie zusätzlichen Fortbildungen steht einer Karriere als Buchhalter nichts im Wege.

Für all diejenigen, die im Ausland als Buchhalter durchstarten wollen, besteht im Gegensatz zu Deutschland die Möglichkeit einer dualen Ausbildung. So zum Beispiel in Italien: Hier kann die Ausbildung zum Buchhalter absolviert werden. In Österreich ist es die Ausbildung zum Finanz- und Rechnungswesenassistenten.

Welche Voraussetzungen und Qualifikationen sind mitzubringen?

Da Buchhalter tagtäglich mit Zahlen zu tun haben, sind ein gutes Zahlenverständnis und mathematische Fähigkeiten die Grundvoraussetzung. Für das kompetente Ausführen der Aufgaben sind zudem Kenntnisse in den Bereichen Arbeits-, Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrecht vorausgesetzt. Ein sicherer Umgang mit EDV-Programmen ist ebenfalls von Vorteil, da tagtäglich mit einer Buchhaltungssoftware gearbeitet wird.

Weitere Anforderungen für den Beruf sind:

  • Genauigkeit und Sorgfalt
  • Geduld und Verschwiegenheit
  • Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
  • Strukturiertheit
  • Interesse an Wirtschaft und Recht

In welchen Bereichen und Branchen sind Buchhalter tätig?

Ohne eine gut strukturierte und ordentliche Buchhaltung kommt kein Unternehmen aus. Daher finden Buchhalter in nahezu jedem Wirtschafts­bereich einen Job.

Damit stehen diesen verschiedene berufliche Möglichkeiten zur Auswahl, die je nach Interessensgebiet gewählt werden können.

Klassische Branchen sind:

  • Industrie und Wirtschaft
  • Öffentlicher Dienst
  • Dienstleistungssektor
  • Handel und Handwerksbetriebe
  • Vereine und Verbände

Was verdienen Buchhalter?

Abhängig von der Spezialisierung und der Branche können Buchhalter mit einem Einstiegsgehalt von etwa 30.000 Euro im Jahr rechnen. Daneben spielt die Berufserfahrung eine wesentliche Rolle beim Verdienst. So kann ein Bilanzbuchhalter mit einschlägiger Praxis­erfahrung um die 65.000 Euro Jahresgehalt erhalten.

Daneben haben weitere Faktoren Einfluss auf das Gehalt eines Buchhalters:

  • Berufsausbildung
  • Branche
  • Unternehmensgröße
  • Bundesland
  • Zusatzqualifikationen und Weiterbildungen
  • Verantwortungsbereich

Damit variiert die Höhe des Gehalts von Buchhaltern und steigt nach einigen Jahren Berufserfahrung.

Welche Weiter­bildungen und Karriere­möglich­keiten gibt es?

Um die Karriereleiter zu erklimmen, sind einige Zusatzqualifikationen und kontinuierliche Weiter­bildungen erforderlich. Da es immer wieder gesetzliche und steuerrechtliche Ver­änderungen gibt, ist es als Buchhalter unerlässlich, stets auf dem neuesten Stand zu sein. Wer sich für anspruchs­vollere Aufgaben qualifizieren möchte, wird an der Prüfung zum Bilanzbuchhalter bei der IHK nicht vorbeikommen.

Aufgrund der Vielseitigkeit der Buchhaltung, gibt es zahlreiche Fortbildungen und Seminare, die Buchhalter besuchen können. Themen, in denen eine Spezialisierung erfolgen kann sind:

  • Lohn- und Gehaltsbuchführung
  • Steuerrecht
  • Finanzwesen
  • Bilanz und Jahresabschluss

Bringt ein Buchhalter neben dem fachlichen Know-how zusätzlich soziale Kompe­tenzen mit, kann dieser zum Teamleiter aufsteigen oder eine andere Führungsposition einnehmen. Ein Studium in BWL, Controlling oder Finanzmanagement sind ebenfalls denkbar. Damit stehen Experten viele Türen offen. Weiterhin ebnet eine einschlägige Qualifizierung den Weg auf der Karriereleiter. Selbst der Weg in die Selbst­ständigkeit kann nach mehr­jähriger Berufserfahrung eingeschlagen werden.

Du bist Meister der Zahlen und sorgst gerne für den nötigen Durchblick? Als erfahrener Personaldienstleister unterstützen wir dich kostenlos bei der Jobsuche. Zudem findest Du auf unserem Stellenmarkt zahlreiche spannende Jobs als Buchhalter – entweder zur direkten Vermittlung oder in Zeitarbeit.

Ähnliche Berufsbilder

Zum Stellenmarkt