Jobsuche
Kontakt
Liliya Pasichnyk
Select in Baden-Baden

Im Rollfeld 38 - 76532 Baden-Baden

Nina Zivkovic
Select in Bruchsal

Am Mantel 1 - 76646 Bruchsal

Select in Heilbronn

Neckargartacher Str. 114 - 74080 Heilbronn

Juliane Schill
Select in Karlsruhe

An der Raumfabrik 10 - 76227 Karlsruhe

Jennifer Eisen
Select in Mosbach

Eisenbahnstraße 3 - 74821 Mosbach

Sina Köhl
Select in Sinsheim

Neulandstraße 6 - 74889 Sinsheim

Jennifer Mohr
Select in Sulzfeld

Hauptstraße 61 - 75056 Sulzfeld

Select in Wiesloch

Ringstraße 23 - 69168 Wiesloch

Jobs als
Kfz-Mechatroniker (m/w/d)

Der Beruf des Kfz-Mechatronikers

Körperliche Arbeit ist genau dein Ding? Dein Herz schlägt für Motorengeräusche? Du machst Dir gerne die Hände schmutzig? Dann ist der Beruf Kfz-Mechaniker wie für Dich gemacht. Dieser Beruf ist sehr vielseitig und setzt sich aus den ehemaligen Berufen Kfz-Mechaniker, Kfz-Elektriker und Automobilmechaniker zusammen. Wer ein breites Aufgabenspektrum liebt, für den ist dieser Job perfekt.

Du willst Dich beruflich verändern und suchst einen neuen Job? Gerne unterstützen wir Dich kostenlos. Auf unserem Stellenmarkt findest Du viele Stellen als Kfz-Mechatroniker. Falls nichts Passendes für Dich dabei ist, kannst Du alternativ das Initiativbewerbungs-Formular nutzen. Einmal ausgefüllt, melden wir uns bei Dir mit passenden Jobs oder beraten Dich zu Deinen Möglichkeiten.

Alle Infos zum Beruf des Kfz-Mechatronikers

Welche Spezialisierungen gibt es?

Innerhalb der Ausbildung legen angehende Kfz-Mechatroniker den Schwerpunkt fest, auf den diese sich spezialisieren wollen. Insgesamt stehen fünf Vertiefungen zur Auswahl:

  • Personenkraftwagentechnik
  • Motorradtechnik
  • Nutzfahrzeugtechnik
  • Karosserietechnik
  • System- und Hochvolttechnik

Abhängig von der Wahl der Spezialisierung variiert der Berufsalltag und damit die Aufgaben.

Welche Aufgaben fallen als Kfz-Mechatroniker an?

Unabhängig von der Vertiefung gehört es zur Aufgabe eines jeden Kfz-Mechatronikers Wartungen und Reparaturen an verschiedenen Fahrzeugen durchzuführen. Alles wird auf Herz und Nieren geprüft, damit ein sicheres und straßentaugliches Fahren garantiert ist. Zur Fehlerdiagnose werden computergestützte Mess- und Prüfsystem eingesetzt. Mit diesen werden elektronische, elektrische und mechanische Systeme und Anlagen auf Fehler und Störungen untersucht.

Zu den Aufgaben zählt es auch, einzelne Bauteile zu montieren und zu demontieren. Doch haben Kfz-Mechatroniker nicht nur mit Fahrzeugen zu tun. Der Kontakt zu Kunden ist ebenfalls Teil der Aufgaben. Hierzu zählt das Erläutern von Kfz-Themen oder das Anbieten von Zusatzleistungen.

Alle weiteren Aufgaben ergeben sich je nach Schwerpunkt.

Hierbei liegt der Schwerpunkt auf klassischen PKWs. Zu den Aufgaben zählen beispielsweise:
  • Kontrolle des Motors und Getriebes
  • Kontrolle des Lenksystems
  • Einsetzen von Zusatzteilen wie Navigations­systeme

Wie der Name bereits sagt, liegt hier der Schwerpunkt auf Motorrädern. Mit dieser Vertiefung sind die Aufgaben:

  • Überprüfung des Verschleißes
  • Aufrüstung mit Zubehör
  • Herstellung von Motorrädern
Dein Herz schlägt für LKWs, Busse und Baufahrzeuge? Dann ist diese Speziali­sierung das Richtige. Zum Aufgabengebiet zählt:
  • Instandsetzung einzelner Bauteile wie Brems­systeme
  • Aufrüstung mit Sonder­ausstattungen
  • Überprüfung fahrzeugtechnischer Systeme

In diesem Bereich dreht sich alles um die Wartung und Reparatur:

  • Einordnung und Beurteilung des Schadens
  • Behebung und Reparatur von Unfallfahrzeugen
  • Montage verschiedener Bauteile
Bei dieser Spezialisierung geht es überwiegend um den Elektro- und Hybridantrieb. Die Aufgaben sind hier:
  • Prüfung der fahrzeug­technischen Systeme
  • Ausstattung mit Zubehör und Zusatzeinrichtung
  • Auswertung von Fehlerdiagnosen
Damit ist der Beruf des Kraftfahrzeug­mechatronikers vielfältig und abwechslungsreich.

Welche Voraussetzungen und Fertigkeiten sind mitzubringen?

Als Kfz-Mechatroniker sind verschiedene Eigenschaften erforderlich, um den Beruf erfolgreich auszuüben. Selbstverständlich ist ein Interesse an Kraftfahrzeugen unerlässlich. Doch auch handwerkliches Geschick und elektronisches Fachwissen sind Voraussetzung für diesen Job.

Weitere erforderliche Fähigkeiten sind:

  • Verantwortungs­bewusstsein
  • Körperliche Fitness und Belastbarkeit
  • Logisches Denkvermögen
  • Technisches Verständnis
  • Sorgfältiges Arbeiten

Da Du als Kfz-Mechatroniker auch Kundenkontakt hast, solltest Du auch kommunikativ sein und über ein gutes Ausdrucksvermögen verfügen.

Wie wird man Kfz-Mechatroniker?

Wer als Kfz-Mechatroniker arbeiten möchte, hat zunächst eine dreieinhalb-jährige Berufsausbildung zu absolvieren. Als Schulabschluss setzen die meisten Betriebe einen Realschulabschluss voraus. Einigen wenigen Betrieben reicht auch ein guter Hauptschulabschluss.

Die Ausbildung findet in dualer Form statt. Das bedeutet: Ein Teil der Ausbildung wird in der Berufsschule verbracht und der andere Teil im Ausbildungsbetrieb. Innerhalb dieser Ausbildung lernen Auszubildende unter anderem folgende Inhalte kennen:

  • Diagnose von Fehlern
  • Service- und Wartungsarbeiten
  • Fahrwerks- und Bremssysteme
  • Antriebssysteme
  • Kostenkalkulation

Nach der Ausbildung haben Kfz-Mechatroniker hervorragende Zukunftsaussichten. Aufgrund der steigenden Anzahl an zugelassenen Fahrzeugen und den stetigen Innovationen im Automobilbereich, werden auf dem Arbeitsmarkt stetig Kfz-Mechatroniker gesucht.

Wo werden Kfz-Mechatroniker gesucht?

Zum Großteil finden Kfz-Mechatroniker eine Anstellung in Reparaturwerkstätten und bei Fahrzeugherstellern. Jobs finden sich jedoch auch in:

  • Transportunternehmen
  • Speditionen
  • Verkehrsbetrieben
  • Fuhrparkunternehmen

Du weißt, wie man Fahrzeuge in Fahrt bringt? Dann schau gerne bei uns auf dem Stellenmarkt vorbei. Hier findest Du spannende Jobs als Kfz-Mechatroniker. Gerne unterstützen wir Dich bei der Bewerbung und auf dem Weg zum neuen Job. Egal, ob in Festanstellung oder Zeitarbeit.

Welche Weiterbildungen und Karrieremöglichkeiten gibt es?

Für Kfz-Mechatroniker bieten sich interessante Weiterbildungsmöglichkeiten, mit denen sich die beruflichen Kompetenzen weiter ausbauen lassen. Wer sich für die Fahrzeugdiagnose, Inspektion und Instandhaltung interessiert, kann die Weiterbildung zum Kfz-Servicetechniker absolvieren
Kfz-Mechatroniker können auch den Meister machen, der sie dazu berechtigt einen eigenen Betrieb zu eröffnen oder junge Menschen auszubilden. Auch eine akademische Laufbahn kann eingeschlagen werden. So kann ein Studium im Bereich Mechatronik oder Fahrzeugtechnik absolviert werden.

Wie hoch ist das Gehalt eines Kfz-Mechatronikers?

Das Gehalt eines Kfz-Mechatronikers hängt stark von dem Unternehmen ab, in dem dieser tätig ist. Berufseinsteiger verdienen im Durchschnitt zwischen 1.900 EUR und 2.500 EUR brutto im Monat. Mit zunehmender Berufserfahrung steigt das Gehalt entsprechend.

Die folgenden Faktoren wirken sich ebenfalls auf den Verdienst aus:

  • Branche
  • Region
  • Spezialisierung
  • Berufserfahrung
  • Weiterbildung
Zum Stellenmarkt