Rüdiger Probst in der Aula der Käthe-Kollwitz-Schule

Select als Lernpartner

Am 05. Februar 2019 wurde in der Käthe-Kollwitz-Schule in Bruchsal die 14. Lernpartnerschaft besiegelt. Diese Partnerschaft dient zur gezielten Unterstützung der Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung.

Die Kooperation mit der Schule ist an diesem Tag mit sieben Gemeinschaftsschulen und drei Unternehmen schriftlich fixiert worden. Diese Kooperationsvereinbarung stellt sicher, dass Schülerinnen und Schüler optimal bei der Ausbildungs- und Berufswahl unterstützt und begleitet werden.

Select steht Schülerinnen und Schülern insbesondere beim Erwerb der benötigten Kompetenzen für Ausbildung und Beruf zur Seite. Hierzu bietet Select Trainings rund um Bewerbung, Berufseinstieg und relevanten Soft Skills an. Dies bereitet die Schülerinnen und Schüler optimal auf das Leben nach der Schule vor. Zudem sieht die Zusammenarbeit mit der Käthe-Kollwitz-Schule Berufspraktika, Berufsvorbereitung und Ausbildungsplatzvermittlung vor.

„Für uns ist es der schönste Beruf der Welt, Menschen zu befähigen und ihnen zu ermöglichen, genau das zu erreichen, was sie sich beruflich wünschen“, erklärt Inhaber und Geschäftsführer Rüdiger Probst.

Ein Lob an Select gab es von Alfons Moritz, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Karlsruhe. Dieses Lob richtete sich sowohl auf die Lernpartnerschaft und das damit gelebte Engagement als auch auf die gute Ausbildung, die Select leistet. Dies zeigt sich darin, dass kürzlich eine Absolventin von Select als Landesbeste im Ausbildungsberuf Personaldienstleistungskauffrau geehrt wurde.

Select freut sich sehr über die Kooperation mit der „Käthe“, um dadurch einen Beitrag im Bereich Berufsorientierung zu leisten. Dadurch halten wir unser Versprechen, Menschenbegleiter und Wegbereiter zu sein.

Auch mit SAM – dem Select Azubi Mentoring helfen wir jungen Menschen, den Überblick über die vielen Möglichkeiten zu behalten und vermittelt den optimalen Ausbildungsplatz bei interessanten Unternehmen der Region.

Einer spannenden und verheißungsvollen Zukunft für Schülerinnen und Schüler steht somit nichts mehr im Wege.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Zum Stellenmarkt