Jobsuche
Kontakt
Liliya Pasichnyk
Select in Baden-Baden

Im Rollfeld 38 - 76532 Baden-Baden

Nina Zivkovic
Select in Bruchsal

Am Mantel 1 - 76646 Bruchsal

Select in Heilbronn

Neckargartacher Str. 114 - 74080 Heilbronn

Juliane Schill
Select in Karlsruhe

An der Raumfabrik 10 - 76227 Karlsruhe

Jennifer Eisen
Select in Mosbach

Eisenbahnstraße 3 - 74821 Mosbach

Sina Köhl
Select in Sinsheim

Neulandstraße 6 - 74889 Sinsheim

Jennifer Mohr
Select in Sulzfeld

Hauptstraße 61 - 75056 Sulzfeld

Select in Wiesloch

Ringstraße 23 - 69168 Wiesloch

Jobs als
Staplerfahrer (m/w/d)

Der Beruf des Staplerfahrers

Du willst etwas bewegen? Du nimmst Dinge gerne in die Hand? Du bist ein richtiger Macher? Dann ist der Beruf als Gabelstaplerfahrer (kurz Staplerfahrer) ideal für Dich. Der Beruf bietet viele interessante Tätigkeitsfelder und ist aus der Lager- und Logistikbranche nicht mehr wegzudenken. Mehr denn je kommt es darauf an, dass die Ware korrekt und zeitgenau von A nach B transportiert werden. Damit sind Staplerfahrer sehr wertvoll für Unternehmen.

Interessante Stellenangebote in Vollzeit findest Du auf dem Stellenmarkt. Da Unternehmen häufig auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern sind, findest Du hier Jobs in verschiedenen Städten wie Karlsruhe, Bruchsal, Sinsheim oder Heilbronn.

Alle Infos zum Beruf des Staplerfahrers

Was macht ein Staplerfahrer?

Die Kernaufgabe eines Staplerfahrers ist der Transport und das Lagern von Waren und Gütern mithilfe eines Gabelstaplers und anderen Flurförderfahrzeugen. Zudem zählt das Annehmen der Waren und Güter zum Tätigkeitsfeld. Weiterhin übernehmen Staplerfahrer je nach Einsatzgebiet, das Be- und Entladen von LKWs. Das Warten und Pflegen der Gabelstapler und weiteren Flurfördergeräten sind ebenfalls Teil der Aufgaben.

Selbstverständlich sind Sauberkeit und Ordnung essenziell, um schnell die gewünschte Ware zu finden oder einzulagern. Gleichzeitig wird auf diese Weise die eigene Sicherheit und die der anderen garantiert. Daher ist es die Aufgabe des Fahrers, den Arbeitsort stets sauber zu halten und betriebliche Abläufe kontinuierlich zu verbessern.

Weitere Aufgabenbereiche sind:

  • Bestandkontrolle und Lagerinventur
  • Warenkontrolle und Unversehrtheit
  • Ausfüllen der Unterlagen zu den eingelagerten und durchlaufenden Waren
  • Fließbandarbeit
    Sortierarbeiten

Der Umgang mit einem Gabelstapler ist daher die Grundvoraussetzung, um als Staplerfahrer zu arbeiten. Abhängig von Unternehmen fallen zudem Aufgaben wie Etikettierung, Kommissionierung oder Umverpackungen an.

Welche Voraussetzungen haben Staplerfahrer mitzubringen?

Ein ruhiges Händchen und eine gute Sehschärfe sind für diesen Beruf unabdingbar. Und klar: Der Staplerführerschein ist für den Staplerfahrer das, was für einen Industriemechaniker Anlagen und Maschinen sind – ohne kann nicht gearbeitet werden.

Weitere Anforderungen sind:

  • Reaktionsfähigkeit
  • Körperliche Beweglichkeit
  • Gutes Hörvermögen
  • Sorgfalt und Präzision
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Verständnis für Sicherheitsaspekte

Weiterhin sind Computerkenntnisse von Vorteil, da die modernen Flurfördergeräte zunehmend computergesteuert werden. In der Regel erfolgt durch den Arbeitgeber eine gründliche Einarbeitung beziehungsweise interne Schulung, sodass das Arbeiten in einer computergesteuerten Lagerverwaltung reibungslos funktioniert.

Weiterhin sind erste Erfahrungen im Lager von Vorteil, um einen Job als Staplerfahrer zu ergattern.

Welche Ausbildung ist für diesen Beruf erforderlich?

Um als Staplerfahrer arbeiten zu können, ist keine Ausbildung erforderlich. Es ist lediglich eine Zusatzausbildung vorzuweisen, nämlich einen Staplerschein. Ohne geht es nicht. Offiziell heißt die Zusatzqualifikation „Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz und Fahrerstand“.

Ausbildungsträger sind Institutionen wie TÜV, DEKRA oder andere überregionale Anbieter. Die Kosten sind abhängig von Intensität und Dauer, weshalb für den Staplerschein zwischen 50 und 400 Euro zu zahlen ist. Die Kosten übernimmt entweder der Staplerfahrer selbst oder das Unternehmen. Der Staplerschein ist ein lebenslang und in ganz Deutschland gültig.

Wer darf die jährliche Unterweisung für Staplerfahrer durchführen?

Der Gesetzgeber fordert eine jährliche Unterweisung der Arbeitnehmer, die einen Stapler oder andere Flurförderzeuge bedienen. Innerhalb dieser Unterweisung wird der Staplerfahrer dahingehend unterrichtet, wie dieser sich zu verhalten hat, um das Unfall- und Verletzungsrisiko zu vermindern. Darüber hinaus erfolgt eine Aufklärung hinsichtlich möglicher Gefahren und Gefährdungen am Arbeitsplatz.

Grundsätzlich ist es die Pflicht eines Unternehmens, die Unterweisung im Betrieb durchzuführen. Zwar kann diese Pflicht an die Führungskräfte übertragen werden, die Gesamtverantwortung bleibt jedoch beim Unternehmen. Der Unterweisende ist meist der direkte Vorgesetzte, der vom Arbeitgeber hierzu schriftlich beauftragt worden ist.

Was sind die Einsatzgebiete eines Gabelstaplerfahrers?

Staplerfahrer werden überwiegend in Speditionsunternehmen, in der Industrie und im Baugewerbe eingesetzt. Aber auch im Einzel- und Großhandel werden engagierte Mitarbeiter gesucht.

Der Großteil der Arbeit führt ein Staplerfahrer in Lager-, Verkaufs- und Fabrikhallen aus. Auf Fabrikgeländen und diversen Außenbereichen von Unternehmen sind Staplerfahrer ebenfalls anzutreffen.

Grundsätzlich suchen Arbeitgeber Staplerfahrer überall dort, wo Ware transportiert werden. So werden diese heutzutage auch in Produktion, Landwirtschaft und Landschaftsbau eingesetzt, da hier ebenfalls Waren hergestellt oder verkauft werden.

Welche Weiterbildungen und Aufstiegschancen gibt es?

Aufgrund der niedrigen Einstiegsanforderungen ist der Beruf Staplerfahrer die optimale Gelegenheit, in der Lagerlogistik oder Produktion Fuß zu fassen. Der Einstieg ist zudem leicht, da nahezu überall Staplerfahrer gesucht werden. Nach einigen Jahren Berufserfahrung stehen weitere Optionen zur Verfügung, um ihre Karriere voranzutreiben.

So stehen mittlerweile offizielle Ausbildungsberufe zur Auswahl, die einen beruflichen Ein- bzw. Aufstieg ermöglichen. Beispielsweise kann eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik absolviert werden. Eine Meisterweiterbildung zum Logistikmeister kann mit einer solchen Ausbildung ebenfalls durchgeführt werden.

Staplerfahrer haben dank ihrer Erfahrung in der Logistik und/oder Produktion die Chance, anspruchsvollere und organisatorische Aufgaben zu übernehmen. Möglich ist dies als

  • Schichtführer
  • Lager- und Logistikleiter
  • Produktionsleiter

Was verdient ein Staplerfahrer?

Der Verdienst eines Staplerfahrers variiert sehr stark. Das Brutto-Jahresgehalt liegt im Durchschnitt zwischen 19.000 und 28.000 Euro. Faktoren, die die das Gehalt bestimmen, sind:

  • Berufserfahrung und Qualifikation
  • Unternehmensgröße
  • Branche
  • Aufgaben und Verantwortungsbereich
  • Tarifvertrag
  • Bundesland

Weiterhin hängt das Gehalt davon ab, ob in Schicht gearbeitet wird. Hier fallen nämlich zusätzlich Schichtzulagen sowie Sonn- und Feiertagszuschläge an.

Du hast Interesse? Dann rauf auf den Stapler! Als Personaldienstleister sind wir in der Lage, Dir interessante Stellenangebote als Staplerfahrer zu bieten.

Sowohl in Zeitarbeit als auch in der direkten Jobvermittlung. Bewerben kannst Du Dich per Mail, Telefon, Bewerbungsformular oder über einen unserer Social-Media-Kanäle. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung.

Zum Stellenmarkt