Jobsuche
Kontakt
Laura Cao
Select in Baden-Baden

Im Rollfeld 38 - 76532 Baden-Baden

Kristina Boos
Select in Bruchsal

Am Mantel 1 - 76646 Bruchsal

Christian Schanz
Select in Germersheim

An Fronte Diez 2, Gebäude 61 - 76726 Germersheim

Select Heilbronn
Select in Heilbronn

Neckargartacher Str. 114 - 74080 Heilbronn

Liliya Pasichnyk
Select in Karlsruhe

An der Raumfabrik 10 - 76227 Karlsruhe

Kira Salopek
Select in Mosbach

Eisenbahnstraße 3 - 74821 Mosbach

Sina Köhl
Select in Sinsheim

Neulandstraße 6 - 74889 Sinsheim

Jennifer Mohr
Select in Sulzfeld

Hauptstraße 61 - 75056 Sulzfeld

Sevim Rakip
Select in Waghäusel-Wiesental

Hambrücker Landstraße 4 - 68753 Waghäusel (im GLOBUS)

Nora Bertsch
Select in Wiesloch

Staatsbahnhofstr. 2 - 69168 Wiesloch

Azubi Nico und Sina mit einer Postkarte in der Hand auf der "Lieblingsazubi" steht

Mein Jahr voller Abenteuer – Wie Select mich fördert

Hallo Ihr crazy Avocados da Draußen,

für Alle die mich noch nicht von meinen Instagramtakes oder von meinem ersten Azubiblog kennen, möchte ich mich einfach nochmal kurz vorstellen.

Ich bin Nico 25 Jahre alt und derzeit im 2. Ausbildungsjahr zum Personaldienstleistungskaufmann bei der Firma Select. Ich bin jetzt bereits seit Februar 2019 bei der Firma Select als Azubi unterwegs und mann oh mann oh mann, war das ein Jahr! Ein Jahr voller Erfahrungen, ein Jahr voller Eindrücke und Erlebnisse und ein Jahr voller bunter Abenteuer.

Jetzt fragt Ihr euch sicher, was ich damit meine, oder? Nun ja, dann will ich euch mal erzählen was besonders cool war.

Zunächst durfte ich ein halbes Jahr länger meine Kollegen in der Niederlassung Sulzfeld unterstützen, wer bereits meinen ersten Blog gelesen hat, der weiß, dass ich dieses Team schnell in mein Herz schließen durfte!

Dort habe ich zum einen Praxiserfahrungen in den Hauptarbeitsfeldern: Vertriebsdisposition, Personaldisposition und Empfang gesammelt und mein theoretisches Wissen angewendet. Während die Tätigkeiten im Empfangsbereich recht geordnet und strukturiert sind, hat man im Personal- und Vertriebsbereich mehr Freiheiten was aber eine gewisse Disziplin und Selbstorganisation benötigt.

Zum anderen hatte ich über diesen Zeitraum viele verschiedene Projekte, welche ich entweder allein oder auch mit meiner Lieblings-Azubikollegin Sina bearbeitet und betreut habe. Kennt Ihr Sina schon? Sinas könnt ihr Ihren aktuellen Azubiblog durchlesen.

Und was für Projekte? Ich hatte Beispielsweise meinen eigenen Kunden in Betreuung, von der Anfrage des Kunden über die Konditionen-/ und Vertragsgestaltung, Arbeitsmedizinischer Vorsorge bis hin zur Einsatzbegleitung. Hier konnte ich fast alle vertrieblichen Tätigkeiten kennenlernen und durchführen. Ich muss schon zugeben, so sicher war ich mir nicht, dass ich das alles hinbekomme. Letztendlich hat es aber super funktioniert.

Weitere Projekte waren auch die Planung von Aktionen (Ostern-, Eis-, Halloween-, Weihnachts-, Tannenbaum-, und Valentinstagsaktion) sowie Mitarbeiterfesten. Ach ja, da waren ja noch die Einsätze als IHK Ausbildungsbotschafter in verschiedenen Schulen. Hier berichten wir Azubis über unseren Alltag und informieren über unsere duale Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann.

Was war noch so besonders? In meiner Ausbildung darf ich einem 12 tägigen Seminar der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) teilnehmen. Unter dem Titel „Das Plus für Ihre Ausbildung: Personaldienstleistungskaufleute (m/w/d)“ erlernen wir die Grundprinzipien des staatlichen und betrieblichen Arbeitsschutz, sowie unsere Pflichten und der Beurteilung von Arbeitsplätzen und deren Risiken/ Gefahren zur Durchführung des optimalen Arbeitsschutz unserer externen Kollegen. Das ist ein sehr wichtiger Bereich der gerade in unserer Branche sehr ernst genommen werden muss. Trotzdem hat man viel Spaß dabei, diese Inhalte zu lernen und erfolgreich umzusetzen.

Als nächstes steht nun der Niederlassungswechsel nach Baden-Baden und die kurz bevorstehende Zwischenprüfung an. Ich freue mich jetzt sehr auf meine Kolleginnen und Kollegen in Baden-Baden und darauf ihre Arbeitsweisen und ihren Arbeitsalltag kennenzulernen.

Auf Hawaii würde man sagen: „e ʻike koke ʻoe a me ke aloha nui“.

Das bedeutet so viel wie Bis bald und viele Grüße,

Euer Nico

Zum Stellenmarkt