Studentin Ann-Sophie im Vertrieb

Bock auf Vertrieb?

...dann ab nach Mosbach

Liebe Azubi-Blog-Leser,

heute bin ich wieder an der Reihe und darf euch von meiner zweiten Praxisphase erzählen, welche ich am Standort Mosbach verbringen durfte.

An Regina van der Heydens Seite durfte ich interessante Einblicke in den Alltag eines Vertrieblers erhalten. Ganz selbstständig und mit großem Vertrauen ihrerseits nahm sie mich anfangs auf die halbjährlichen Arbeitsplatzbesichtigungen mit. Somit lernte ich die Kunden hautnah und persönlich kennen. Nachdem sie mir die Verhaltensweisen gegenüber Kunden und den Ablauf einer Arbeitsplatzbesichtigung detailliert gezeigt hatte, war es so weit… ich durfte sogar ganz alleine zum Kunden. Mit der passenden Schutzkleidung hieß es für mich „ab ins lauwarme Wasser“. 😊

Schnuppern in den Alltag eines Vertrieblers

Der Alltag eines Vertrieblers ist auf keinen Fall langweilig, denn die Konkurrenz schläft nie. Deshalb ist auch der persönliche Kontakt mit den Kunden das A und O, um sie langfristig an das Unternehmen zu binden.

So wurde mir schon früh von Regina gezeigt, wie Kunden ticken und wie ich lerne diese einzuschätzen, um mich entsprechend zu verhalten und anzupassen. Aufgrund dessen nehme ich aus dieser Praxisphase viel Knowhow mit, welches auch sicherlich in meiner Theoriephase hilfreich und anwendbar sein wird.

Die Zeit in Mosbach war für mich eine der schönsten Erfahrungen bisher und ich bin dankbar für das nette Willkommen heißen, die verständnisvolle und liebenswerte Art des Teams und für den großartigen ersten Eindruck in den Alltag eines Vertrieblers. Ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen!

Studentin Ann-Sophie Arbeitsplatzbesichtigung

Für mich heißt es nun erst einmal wieder „ran ans Lernen“, denn die Uni wartet schon. Ihr hört bestimmt bald wieder von mir; bis dahin eine gute Zeit und liebe Grüße 😊

Eure Ann-Sophie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Zum Stellenmarkt